13.04.2005

Sportwissenschaften - Berufs- oder Wunschbild?

Am 28. April 2005 findet an der Universitaet Salzburg ein Tag der Sportwissenschaften statt. Der interfakultaere Fachbereich Sport- und Bewegungswissenschaften/USI laedt Studierende und alle Sportbegeisterten nach Schloß Rif ein.

Die Besucher erwartet ein buntes Programm mit Vorträgen renommierter Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Sport sowie wichtigen Informationen zum Studium. Um die beruflichen Möglichkeiten, die ein Sportstudium bietet, anschaulich darzustellen, berichten Absolventinnen und Absolventen über ihren persönlichen Berufsweg, über Höhen und Tiefen in ihrem Leben. Sie versuchen einen kurzen Einblick darüber zu geben, welche Türen einem Absolventen der Sportwissenschaften offen stehen könnten. „Die erworbenen Fähigkeiten und Fertigkeiten im Rahmen eines Sportstudiums sollten nach dem Studium vorteilhaft eingesetzt werden“, ist Univ.-Prof. Dr. Erich Müller, der Leiter des Fachbereichs für Sportwissenschaften, überzeugt.  „Für ein erfolgreiches Berufsleben bedarf es heute jedoch weiterer Verfeinerungen und zusätzlicher Qualifikationen“, betont Müller.

 


 


Unter den Vortragenden befinden sich international bekannte Persönlichkeiten wie der Weltcupsieger und Sieger der 4- Schanzen-Tournee Hubert Neuper, heute Geschäftsführer der Neuper group GmbH und Gründer des world sports awards 2000 london oder der Buchautor und Vorstand von Unilever Bestfoods in Hamburg Andreas Sachs, ebenso wie der Manager von Thomas Muster Ronnie Leitgeb und weitere Persönlichkeiten, die im Sportbereich beruflich tätig sind.


 


Die Veranstalter freuen sich auf Ihren Besuch und bitten um mediale Ankündigung.


Tag der Sportwissenschaften
Zeit: 28. April 2005, Beginn: 08.30 Uhr


Ort: Schloss Rif, Rifer Schlossallee 49, 5400 Hallein/Rif



 


Weitere Infos:


Dr. Minas Dimitriou, FB Sportwissenschaften,


Tel: 0662-8044-4870, e-mail: minas.dimitriou@sbg.ac.at


 


Begrüßung durch den Fachbereichsleiter


Univ. Prof. Dr. Erich Müller


Referenten


Andreas Sachs


Studium Handelswissenschaftenin Wien, Internationale Karriere bei Unilever.


Vorstand bei Unilever Bestfoods in Hamburg, Buchautor


www.soom.energise.at


           


Ronnie Leitgeb


            Eiskunstlauf ÖEV Kader, ehemaliger Sportreporter, Manager von Thomas Muster, Manager von „champ fitness“ in Monte Carlo



Dr. Walter Hofer


Studium Sportwissenschaften in Salzburg, Co-Trainer


des deutschen Skiverbandes, seit 1992 Anstellung beim internationalen Skiverband



Dr. Margit Weiss


Studium Sportwissenschaften in Salzburg, Chinastudien,


staatlich geprüfte Heilmasseurin, Ausdauerleistugsdiagnostik und Prävention


 


Hubert Neuper


Weltcupsieger und Sieger der 4- Schanzen-Tournee, Flugkapitän, Geschäftsführer


der „Neuper group gmbh“ Organisator Skiflug-WM am Kulm, Gründer der “world sports awards 2000 london“


 


Mag. Roland Sint


Studium Sportwissenschaften, Prokurist der Cip GmbH in der Slowakei ,


Einzelprokurist der Cip GmbH in Österreich


 


Mag. Michael Mayrhofer


Studium Sportwissenschaften, Staats und Europameister, health improvement


coach und team & cooperation coach für Internationale Unternehmen


 


 

Quelle: Universität Salzburg/Gap

  • ENGLISH English
  • News
    Das PLUS-Team von Scientists4Future nimmt am 24. September am 6. weltweiten Klimastreik in Salzburg teil.
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Die 6. Jahrestagung zur Migrations- und Integrationsforschung in Österreich fand heuer vom 16.9. bis 18.9. an der Universität Salzburg – teilweise in Präsenz, teilweise online - statt. Verabschiedet wurde eine Resolution für die Aufnahme von Flüchtlingen aus Moria.
    Im Rahmen seines Profils „Räume und Identitäten“ wurde am 30. Jänner 2020 am Fachbereich Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht der Universität Salzburg die dritte Jahrestagung abgehalten. Die Tagung mit dem Titel „Lebensende in Institutionen“ griff eine brisante soziale Thematik auf.
    Der Orientierungstag ist eine Informations- und Welcome-Veranstaltung, die Studienanfänger*innen den Einstieg ins Studium erleichtert.
    In diesem Semester gibt es ab 28.09.2020 keine persönliche Anmeldung zu den USI-Kursen, um eine unnötige Menschenansammlung zu vermeiden.
    Die armenische Religionsanthropologin Dr. Yulia Antonyan (Staatliche Universität Jerevan) und die österreichische Armenologin und Leiterin des ZECO Zentrum zur Erforschung des Christlichen Ostens, Univ.Doz.Dr.Dr.h.c. Jasmine Dum-Tragut Bakk.rer.nat., gehören zu den Siegern eines internationalen Forschungswettbewerb in Armenien.
    Die Starting Grants werden seit 2007 jährlich vergeben und ermöglichen herausragenden Forscher/innen die Durchführung innovativer Forschungsvorhaben. Die Förderpreise werden in hochkompetitiven Wettbewerben vergeben und stellen für die geförderten Forscher/innen eine bedeutende wissenschaftliche Auszeichnung dar. Dieses Jahr gingen 11 ERC Starting Grants nach Österreich, Forster erhielt den einzigen im Bereich Informatik. 13,3% aller Einreichungen wurden heuer vom ERC gefördert.
    Bereits zum 10. Mal vergab die PLUS in Kooperation mit der Kaiserschild-Stiftung die Dr. Hans-Riegel-Fachpreise im Bundesland Salzburg, heuer im Gesamtwert von 6600 Euro. Zum Jubiläum betonte Rektor Prof. Dr. Dr. h.c. Hendrik Lehnert: „Mit einer Dekade Nachwuchsförderung im MINT-Bereich setzte die PLUS früh einen richtungsweisenden Maßstab, der aktuell mit den MINT-Labs ausgebaut wird. Wegbereiter und Jurykoordinator Maurizio Musso hat neben vielen anderen die Kooperation fruchtbar mitgestaltet.
    Wichtige Termine und Informationen zur Anmeldung für die Kurse am Sprachenzentrum im Wintersemester 2020/21
    Auch historioPLUS musste sich, so wie viele andere auch, an die veränderten Umstände aufgrund von Covid-19 anpassen. Aus diesem Grund erscheint heuer der aktuelle Jahrgang etwas später als in den vergangenen Jahren.
    Seit fast 20 Jahren ist das Sprachenzentrum im Bereich Interkomprehensionsdidaktik tätig – Anlass genug, um namhafte Expert*innen im Bereich Mehrsprachigkeitsdidaktik zu vereinen, um den aktuellen Forschungsstand im Bereich Interkomprehension darzustellen. Das Ergebnis dieser Zusammenarbeit ist der Sammelband „Lehr- und Lernkompetenzen für die Interkompehension. Perspektiven für die mehrsprachige Bildung“ (Band 10 der Salzburger Reihe zur Lehrer/innen/bildung).
    Programmleitung und Gesprächsführung: Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg